Grundbuchauszug BESTELLEN


Grundbuchauszug (deutschlandweit)

Zusendung und Kontaktaufnahme per E-Mail innerhalb 24 Std.

29,00 €

  • leider ausverkauft

Was ist ein Grundbuchauszug?

Ein Grundbuchauszug ist die Kopie eines Grundbuchblattes, enthält alle Eintragungen aus dem Grundbuch bezüglich des Grundstücks bzw. der Immobilie und wird besonders dann benötigt wenn Sie eine Immobilie verkaufen oder kaufen möchten. Für eine Immobilienfinanzierung benötigt auch die jeweilige Bank Informationen aus dem Grundbuch bzw. Grundbuchauszug. Im Grundbuchauszug können Sie die Eigentumsverhältnisse überprüfen und erkennen ob Lasten wie etwa Hypotheken und Grundschulden im Grundbuch eingetragen sind. Im Grundbuchauszug wird auch ersichtlich ob mit dem Eigentum verbundene Rechte wie z. B. das Nießbrauchrecht, Wohnrecht oder Vorkaufsrecht in das Grundbuch eingetragen worden sind. Der Grundbuchauszug aus dem Grundbuch enthält also wichtige Informationen welche Sie beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie benötigen. Da das Grundbuch kein öffentliches Register darstellt müssen Personen bestimmte Voraussetzungen erfüllen um einen Grundbuchauszug anfordern zu können.


Wer kann einen Grundbuchauszug anfordern?

Zur Anforderung von Grundbuchauszügen berechtigter Personenkreis:

 

  • Grundstückseigentümer und Miteigentümer

  • gemäß § 12 GBO (Grundbuchordnung) Personen welche ein berechtigtes Interesse nachweisen können

  • Erben bei Vorlage des Erbscheins (auch Pflichtteilsberechtigte welche von der Erbfolge ausgeschlossen wurden)

  • Unternehmen welche Bau- & Immobilienfinanzierungen anbieten, Bausparkassen, Versicherungen oder Banken
  • Personen welchen eine Vollmacht von zur Einsicht in das Grundbuch berechtigten Personen ausgestellt wurde

  • Gläubiger bei Zwangsvollstreckung
  • Vermessungsingenieure

  • Immobilienkäufer
  • Gutachter

  • Mieter

 


Wo kann ich einen Grundbuchauszug erhalten

Ein Grundbuchauszug können Sie online bei Unternehmen bestellen oder beim Grundbuchamt beantragen. Für das Führen der Grundbücher sind üblicherweise die Amtsgerichte verantwortlich.


Wie viel kostet ein Grundbuchauszug?

Grundbuchauszug-Kosten: Die Kosten für einen Grundbuchauszug sind im Gerichts- und Notarkostengesetz festgelegt.


Was ist ein automatisiertes Abrufverfahren?

Dank dem elektronischen Grundbuch erhalten z. B. Notare, Gerichte, öffentlich bestellte Vermessungsingenieure, Behörden und bevollmächtigte Personen online Einsicht in das Grundbuch. Diese Personen können einen Grundbuchauszug online beantragen per Antrag auf Erteilung eines Grundbuchauszugs.


Grundbuch-Abteilungen: Inhalt des Grundbuchauszugs

Im Sinne der materiell-rechtlichen Vorschriften des BGB gilt das Grundbuchblatt für das darin verzeichnete Grundstück als Grundbuch.

 

Abteilungen:

  • Deckblatt: Das Grundbuch-Deckblatt bzw. die Grundbuch-Aufschrift enthält Angaben über den Grundbuchbezirk das Amtsgericht und die Blattnummer.

  • Bestandsverzeichnis: Grundstücks-Bezeichnung insbesondere die Angabe von Flur, Flurstück und Gemarkung

  • Abteilung 1: Eigentumsverhältnisse und die Eintragungs-Grundlage, (z.B. Auflassung bei Kauf oder Schenkung) oder Zuschlagsbeschluss in der Zwangsversteigerung sowie Erbfolge.

  • Abteilung 2: Lasten und Beschränkungen z. B. Auflassungsvormerkungen, Reallasten, Erbbaurechte, Versteigerungsvermerke, Nießbrauchsrechte, Vorkaufsrecht, Nacherbenvermerke, Wohnrecht oder Testamentsvollstreckervermerke

  • Abteilung 3: Grundpfandrecht, insbesondere Grundschulden und Hypotheken