Kreditarten


Die Bezeichnung „Kredit“ ist der Oberbegriff für Geldleihe, Kapitalbeschaffung und andere Kreditarten.

  • Bei einem Darlehen handelt es sich um einen mittel- oder langfristigen Kredit bei welchem dem Darlehensnehmer Geld oder vertretbare Sachen geliehen werden. Der Geldbetrag wird üblicherweise komplett ausgezahlt und das Darlehen regelmäßig getilgt.

Annuitätendarlehen

Bei einem Annuitätendarlehen bleiben die Rückzahlungsbeträge konstant, während der Zinsbindungsfrist. Die Rückzahlungsrate (Annuität) besteht aus dem Zinsbetrag und der Tilgungsrate. Am Laufzeitende ist die Kreditschuld vollständig getilgt. Vertraglich wird vereinbart in welcher Zeit der Sollzins konstant bleibt, diese Zeit wird Zinsbindungsfrist oder Festschreibungszeit genannt. Der Sollzins beschreibt die Kosten welche nur für den Darlehensbetrag entrichtet werden müssen und enthält keine weiteren Kosten. Der Effektivzins enthält den Sollzins und fast alle weiteren Kosten.

  • Forward Darlehen

    Ein Forward Darlehen ist eine besondere Form der Anschlussfinanzierung, bei welcher der Darlehensnehmer ein Darlehen mit dem aktuellen Zinssatz bis zu 5 Jahre im Voraus beantragen kann. Es handelt es sich um ein Annuitätendarlehen. Der Darlehensbetrag wird erst nach einer bis zu 60 monatigen Vorlaufzeit ausbezahlt. Während der Vorlaufzeit entstehen keine Kosten. Es wird jedoch nach Darlehensauszahlung für die gesamte Laufzeit ein geringer Zinsaufschlag berechnet. Sollten die Zinsen jedoch nicht wie erwartet steigen sondern sinken muss der Darlehensnehmer das Forward-Darlehen trotzdem abbezahlen.


Endfällige Darlehen

Bei einem endfälligen Darlehen (auch Festdarlehen, Fälligkeitsdarlehen) wird der gesamte Darlehensbetrag am Ende der Darlehenslaufzeit insgesamt zurückgezahlt. Das Risiko für den Darlehensgeber bleibt während der gesamten Laufzeit erhöht. Deshalb werden üblicherweise für endfällige Darlehen auch höhere Zinsen verlangt. Endfällige Darlehen können mit einem Tilgungsersatz kombiniert werden. Als Tilgungsersatz kann z.B. eine Kapitallebensversicherung, Rentenversicherung oder ein Bausparvertrag in Frage kommen. Wenn die Laufzeit des Tilgungsersatzes an die Laufzeit des Darlehens angepasst wird, und die Laufzeit des Tilgungsersatzes und des Darlehens gleichzeitig endet, kann unter Berücksichtigung des voraussichtlichen Wertes des Tilgungsersatzes zu Laufzeitende, die vollständige Rückzahlung des Darlehens durch den bei Laufzeitende fällig gewordenen Tilgungsersatz erfolgen.


Tilgungsdarlehen

Bei einem Tilgungsdarlehen bleibt die Tilgungsrate in einem festgelegten Zeitraum konstant. Die Rückzahlungsrate bleibt im Gegensatz zum Annuitätendarlehen nicht gleich. Im Laufe der Darlehenslaufzeit sinkt die Höhe der Rückzahlungsraten.


Hypothekendarlehen

Es werden statt Hypotheken hauptsächlich nur noch Buchgrundschulden als Grundfandrechte verwendet. Bei einem Hypothekendarlehen wird das Darlehen durch Grundpfandrechte besichert. Sollte der Darlehensnehmer zahlungsunfähig werden, wird der Darlehensgeber das Darlehen durch Zwangsvollstreckung tilgen. Durch diese Sicherheit sind die zu entrichtenden Zinsen für ein Hypothekendarlehen meistens gering. Diese erhöhte Sicherheit für den Darlehensgeber führt meistens zu günstigeren Darlehenskonditionen als für unbesicherte Darlehen.


Cap-Darlehen

Bei einem Cap-Darlehen ist der Zinssatz variabel und orientiert sich an einem vereinbarten Marktzinssatz z.B. am EURIBOR, jedoch ist eine Zinsobergrenze vereinbart (Cap) welche nicht überschritten wird. Falle die Zinsen ist ein variables Darlehen ohne Cap günstiger weil der Darlehensgeber eine sogenannte Cap-Prämie verlangt als art Versicherung falls das Zinsniveau steigt. Bei vorzeitiger Rückzahlung fällt keine Vorfälligkeitsentschädigung an.


Floor-Darlehen

Das Floor-Darlehen ist das Gegenteil des Cap-Darlehens. Der Zinssatz ist variabel und orientiert sich an einem vereinbarten Marktzinssatz z.B. am EURIBOR. Der Zinssatz kann jedoch nur bis zu einer vereinbarten Untergrenze sinken. Wenn der Floor (Die Zinsuntergrenze) unterschritten hat muss der Darlehensnehmer eine Ausgleichzahlung leisten. Da ein Floor-Darlehen dem Kreditgeber eine hohe Zinssicherheit bietet, bekommt der Darlehensnehmer eine Floor-Prämie. Je höher der Floor vereinbart wird desto höher die Floor-Prämie. Wird das Floordarlehen mit dem Cap-Darlehen kombiniert hat man eine Zinsober- und Untergrenze auch Collar genannnt.


Policendarlehen

Bei einem Policendarlehen wird der Rückkaufswert einer Renten- oder Lebensversicherung als Sicherheit für ein Darlehen verwendet.


Blankodarlehen

Ein Blankodarlehen kann ohne Stellung von Sicherheiten gewährt werden. Wenn das Darlehen teilweise besichert ist, nennt man den nicht abgesicherten teil Blankoanteil. Es wird vom Kreditinstitut eine Kreditwürdigkeitsprüfung durchgeführt in der Schulden, Vermögen und Einkommen berücksichtigt werden. Fällt diese positiv aus kann das Darlehen gewährt werden.


Abrufdarlehen

Es wird eine bestimmte Kreditlinie (auch Kreditrahmen) zur Verfügung gestellt welche in der Regel bis zu 25.000 Euro beträgt. Der Darlehensnehmer kann einen beliebigen Betrag von der Kreditlinie in Anspruch nehmen, und zahlt auch nur für den in Anspruch genommenen Betrag Zinsen. Der Darlehensnehmer bekommt dafür ein Referenzkonto auf welches der Betrag überwiesen wird.