Checklisten


Übersicht

1. Checkliste für Immobilien- & Baufinanzierung

2. Checkliste: Objektunterlagen für die Bank



1. Checkliste für Immobilien- & Baufinanzierung

Planen Sie Ihr Bauvorhaben sorgfältig und handeln Sie nicht voreilig. Mögliche Kostenänderungen und Gebühren sollten berücksichtigt werden. Dazu zählen z. B. Nebenkosten wie die Grunderwerbsteuer sowie Notar- und Grundbuchamtkosten. Überprüfen Sie besser alle Faktoren zweimal.

  • Die Darlehensrate (Zins und Tilgung) sollte 40 Prozent des verfügbaren monatlichen Netto-Einkommens nicht überschreiten.

 

  • Je höher der Tilgungssatz vereinbart worden ist, desto schneller können sie den Kredit tilgen. Da Sie den Kredit schneller zurückzahlen und sich die Kreditlaufzeit somit verkürzt, sparen Sie Zinsen.

 

  • In Niedrigzinsphasen sollte eine lange Sollzinsbindung vereinbart werden. Wichtig ist mit einzukalkulieren das nach Ablauf der Sollzinsbindung die Zinsen gestiegen sein können. Die Rückzahlung des Kredits, sollte auch wenn der Zins z. B. um 2 bis 3 % gestiegen ist problemlos möglich sein.

 

  • Mindestens drei Nettomonatsgehälter sollten zur Seite gelegt werden, für den Fall das das Vorhaben teurer wird als erwartet.

 

  • Je mehr Eigenkapital Sie investieren, desto günstiger wird der Baukredit oder Immobilienkredit. Oft steigen die Zinsen schon ab 50-prozentiger Beleihung.

 

  • Handwerkliche Begabung zahlt sich aus. Durch Eigenleistung, auch "Muskelhypothek" genannt können Sie bis zu 30 % der Baukosten sparen. Oft bedeutet dies aber auch einen hohen Zeitaufwand und somit eine längere Bauzeit.

 

  • Einfache Grundrissformen können Zeit und Geld sparen.

 

  • Statt einem Keller kann auch ein Gartenhaus gebaut werden.

 

  • Die Fassade muss nicht unbedingt aufwändig gestaltet sein. Je komplizierter das Bauvorhaben ist, desto teurer wird es. Balkone, Gauben sowie Erker sind kostspielig. Je weniger Zimmer, Fenster und Wände Sie planen desto mehr sparen Sie .

 

  • Ein Baubeginn im Herbst ist nicht zu empfehlen, da schlechtes Wetter den Bau verzögern kann.

 



2. Checkliste: Objektunterlagen für die Bank

Baufinanzierung

  • Baubeschreibung
  • Baupläne
  • Wohn-/ Nutzflächenberechnung
  • aktueller Grundbuchauszug oder Grundstückskaufvertrag
  • Berechnung des umbauten Raumes
  • Lageplan mit Gebäude
  • Kostenvoranschlag/- aufstellung
  • Werkvertrag der Baufirma


Immobilienfinanzierung (Haus)

  • Baubeschreibung
  • Baupläne
  • Wohn-/ Nutzflächenberechnung
  • aktueller Grundbuchauszug
  • Berechnung des umbauten Raumes
  • Flurkarte
  • Verkaufspreis
  • Lageplan mit Gebäude
  • Fotos des Gebäudes
  • Katasterauszug (Katasteramt)
  • Gebäudeversicherungsnachweis
  • evtl. Exposé

 

Immobilienfinanzierung (Wohnnung)

  • Grundriss der Wohnung
  • Verkaufsprospekt
  • Gebäudeversicherungsnachweis
  • Bauplan
  • Wohnnebenkostenberechnung
  • Flurkarte
  • Teilungserklärung
  • Katasterauszug (Katasteramt)
  • Lageplan mit Gebäude
  • Baubeschreibung
  • Kaufvertrag oder Kaufvertragsentwurf (bei Kreditzusage)
  • Bei Mietobjekten: Mietverträge und Mieteinnahmen-Verzeichnis
  • Gebäudefotos
  • Verkaufspreis
  • aktueller Grundbuchauszug

Sparen Sie Energie durch Modernisierung:

Durch Modernisierungsmaßnahmen können Sie den Wert Ihrer Immobilie langfristig erhalten oder sogar steigern.


Modernisierungsbeispiele

Kosten

Energie-Ersparnis

Heizungsaustausch

ca. 9000 Euro

ca. 30 %

Fensteraustausch

ca. 600 Euro je Fenster

ca. 4 %

Wanddämmung

ca. 150 Euro/m²

ca. 15 %

Dachdämmung

ca. 100 Euro/m²

ca. 5 %

Solarwärmeanlage

ca. 6000 Euro

6 bis 20 %